Kamagra Oral Jelly kaufen

Für die Männer, die genug vom Schlucken der Potenzpillen haben, aber auf die Einnahme von luststeigernden Medikamenten nicht verzichten möchten, gibt es auf dem Pharmamarkt schon ein viel angenehmeres Präparat für Steigerung der Potenz unter dem Namen Kamagra Oral Jelly. Dieses Arzneimittel wird im Unterschied zu vielen anderen als eine günstige und höchst innovative Alternative zum weltberühmten Viagra von Pfizer positioniert.

WIRKSTOFF

Kamagra Oral Jelly ist ja ein Generikum, d. h. ein Nachahmepräparat von Viagra und enthält verständlicherweise denselben aktiven Wirkstoff, und zwar Sildenafil, den Arzneistoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer. So behält das neue Präparat fast die gleichen Besonderheiten in Bezug auf die Stärke und Dauer der Wirkung, Nebeneffekte und Kontraindikationen bei. Was aber Kamagra Oral Jelly vorteilhaft von dem Markenarzneimittel unterscheidet, ist die durch eine innovative Darreichungsform erhöhte Bequemlichkeit bei der Einnahme. So wird dieselbe Konzentration von Sildenafil 100 mg schon nicht als Tabletten, sondern als ein Gel bzw. Gelee angeboten, sodass man offensichtlich alle Schluckprobleme auf einmal loswird. Das innovative Rettungsmittel wird dabei in Packungen vermarktet und der Kunde kann bis zu 24 Stückchen Kamagra Oral Jelly zu sehr günstigem Preis bestellen. In jeder Packung sind 7 luftdicht versiegelte Tütchen bzw. Sachets mit 100 mg Sildenafil in verschiedenen Geschmacksrichtungen vorhanden.

ANWENDUNGSGEBIETE

Das Vorhandensein vom weltbekannten Sildenafil in der Zusammensetzung von Kamagra Oral Jelly soll alle Fragen wegfallen lassen. Denn Sildenafil gehört der Klasse der gefäßerweiternden Substanzen an und wird daher seit Ende des letzten Jahrhunderts sehr effizient für die Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt. Heutzutage steht aber dieses Problem noch akuter als noch vor paar Jahrzehnten. Infolge der wesentlichen Verschlechterung von Umweltsituation rund um den Globus, vorwiegend sitzender Lebensweise und des Festhaltens an schädlichen Gewohnheiten wie Alkoholkonsum, Nikotingenuss und Drogeneinnahme wird solche Krankheit wie Impotenz immer jünger und befällt sogar die anscheinend kerngesunden Männer. Deswegen kommt die Möglichkeit, solch ein effektives und sogar leckeres Potenzgel zu besorgen, besonders wichtig vor. Mit seiner Hilfe kann man nämlich die Steigerung der sexuellen Funktion bewirken, d. h. die Potenz wiederherstellen und die Erektion hart genug für einen vollwertigen Sexualakt machen.

EINNAHME

Wenn man zu Kamagra Oral Jelly für mehr Abwechslung im Bett greift, sollte man sich keine Sorgen wegen der Schluckbeschwerden machen und sich durch die Einnahme von bitteren Pillen als ein Kranker fühlen. Denn dank der innovativen Formel und Darreichungsform vom diesem Präparat erfolgt seine Anwendung viel leichter, bequemer und angenehmer. Erstens genießt man immer einen bestimmten leckeren Geschmack des Gels, das in 7 Geschmacksrichtungen angeboten wird: Ananas, Erdbeere, Orange, Vanille, Banane, Johannisbeere und Caramel. Zweitens bleiben jegliche Schluckprobleme aus, weil man ein Tütchen mit dem Wirkstoff einfach aufreißen, danach den Inhalt auf einen Löffel geben und so in den Mund legen oder in einem Glas Wasser auflösen und trinken soll. In der ersten Variante ist es aber empfehlenswert, das Präparat nicht sofort zu schlucken, sondern auf der Zunge zergehen zu lassen. So gelangt Sildenafil schneller ins Blut und die Wirkung setzt nach etwa 15 – 20 Minuten ein. Wie beim Markenmedikament wird es auch in Bezug auf Kamagra Oral Jelly davon abgeraten, Alkohol oder kalorienreiches, schwer verdauliches Essen vor der Einnahme zu konsumieren sowie die Tageshöchstdosis von 100 mg zu überschreiten.

WIRKUNG

Der Effekt von Kamagra Oral Jelly geht auf die Fähigkeit vom aktiven Wirkstoff Sildenafil zurück, die Anschwellung und Versteifung des Geschlechtsorgans zu verstärken. Es sei aber vorweggenommen, dass trotz der meisten Stereotype das Arzneimittel außer Stande ist, die Erektion selbst hervorzurufen. Nur eine natürliche, durch sexuelle Stimulierung ausgelöste, körperliche Erregung kann die inneren Prozesse in Gang setzen, im Resultat derer der Intimbereich des Mannes besser durchblutet wird und sich die Schwellkörper maximal mit Blut füllen. Damit aber das Enzym PDE-5 diese Prozesse nicht verhindert und zum Erliegen der Erektion nicht führt, muss man Kamagra Oral Jelly einnehmen. Sildenafil hemmt die PDE-5 und erhält so eine harte und stabile Erektion aufrecht. Das Geschlechtsorgan kann dann bis zu 6 Stunden steif und angeschwollen sein, was mehrere Erektionen und Orgasmen in dieser Zeitperiode ermöglicht.

NEBENWIRKUNGEN

Das Risiko der Nebenwirkungen muss man bei der Einnahme von diesem Präparat nicht außer Acht lassen und unterschätzen. Wie jedes Arzneimittel kann Kamagra Oral Jelly gewisse Nebeneffekte nach sich ziehen, macht das aber nicht immer. Wenn man sich aber dessen bewusst wird, kann man dagegen effektiv vorgehen und die Risiken gering halten. So muss man vor der Erstanwendung den Arzt aufsuchen und sich auf die Allergien gegen Sildenafil testen lassen. Überdies kann der Arzt in Anbetracht des Alters und der Krankengeschichte des Patienten eine passende Dosierung vom Präparat verschreiben. Denn wegen der falschen Anwendung des Arzneimittels, individueller Unverträglichkeit und in einigen anderen Fällen mag das Medikament folgende Nebenwirkungen hervorrufen: Brustschmerzen, Herzklopfen und -rasen, Schwindelgefühl, Benommenheit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Hautausschlag, Sehstörungen, Überreizbarkeit des Magens. Bemerkt man diese oder ähnliche Symptome, muss man sofort den Arzt kontaktieren.

KONTRAINDIKATIONEN

Da die Wirkung vom Kamagra Oral Jelly auf einem raschen Blutzustrom zu den Geschlechtsorganen beruht, muss man damit rechnen, dass das Herz ziemlich stark belastet wird. So dürfen die Männer mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor der Therapie mit diesem Präparat unbedingt den Fachmann konsultieren. Entweder wird dann eine kleinere Dosierung verschrieben oder man darf es überhaupt nicht einnehmen. Dasselbe betrifft auch die Fälle, wenn man an Leber- und Nierenerkrankung leidet, Augenprobleme und Penisverkrümmungen hat sowie den Herzinfarkt oder Schlaganfall innerhalb der letzten sechs Monate erlitten hat. Gefährlich ist die Anwendung von Kamagra Oral Jelly bei vorhandenen Problemen mit Blutdruck und Magengeschwüren. Überdies muss jeder Konsument den Arzt beim Beratungsgespräch in Kenntnis setzen, ob er folgende Medikamente im Moment einnimmt: NO-Donatoren, Poppers, molsidomingaltige Präparate, Mibefradil, HIV Protease-Inhibitoren, Cimetidin und Erythromyzin. Die aufgelisteten Medikamente treten in Wechselwirkungen mit Kamagra Oral Jelly und verstärken seinen Effekt, was zu lebensbedrohlichen Situationen führen mag.

LAGERUNG

Aufbewahrt wird Kamagra Oral Jelly am besten bei Raumtemperatur von 15 – 30 Grad Celsius an einem kühlen Ort. Selbstverständlich muss es auch außer Reichweite von Kindern liegen, denen dieses Präparat kontraindiziert ist, und vor Licht und Feuchtigkeit geschützt sein.